Handwerk hat keinen festen Boden

Ich könnte heulen. Jetzt gleich, auf der Stelle. Nun ist der Moment eingetreten, vor dem wir uns eigentlich die ganze Zeit so ein wenig gegruselt hatten: wir wissen nicht weiter. Bisher ging eigentlich alles recht glatt mit unserer Laien-Sanierung unseres Ferienhauses. Wir haben vor uns hin gewerkelt, ab und an kam ein bezahlter Profi und…

Nancy und der alte Graf

Seit unserem letzten Eintrag ist schon wieder eine ganze Weile vergangen. In der Zeit waren wir nicht untätig. Im Gegenteil. Wir sind derzeit an so vielen Fronten tätig, dass es langsam in Stress ausartet. Es ist ja grundsätzlich ein einziges Gehetze zwischen der heimischen Wohnung, Arbeit und Kindergarten. Dann müssen wir am Wochenende nicht nur…

Frühlingsanfang

Hach, ist das nicht schön, wenn der Frühling langsam Einzug hält? Heute ist ja auch ganz offiziell endlich Frühlingsanfang. Am Wochenende haben wir darum endlich einmal die ersten Handgriffe im Garten erledigt. Allerdings tatsächlich nur die ersten Handgriffe. Nachdem wir im letzten Jahr die Tiefgaragenzufahrt vom Efeu befreit und einige Sträucher im Vorgarten und neben…

Her mit der Kohle!

Im letzten Kassensturz haben wir ja festgestellt, dass es uns an Geld mangelt. Das kam jetzt eigentlich für keinen der beiden Ferienhausbesitzer überraschend, dennoch tat es irgendwie weh, das so schwarz auf weiß zu sehen. Der Ferienhausherr und ich haben also ein wenig zusammen geweint und dann bei einem genügsamen Glas Wasser überlegt, wie wir an…

Kassensturz

Heute wollen wir uns mal einem unangenehmen Thema widmen. Wir müssen einen Kassensturz machen. Auch wenn ich persönlich immer mal wieder zur Verdrängung neige, bietet es sich während eines größeren Bauvorhabens an, auf dem Laufenden seiner finanziellen Möglichkeiten zu sein. Der Ferienhausherr ist ein Sparfuchs. Wie ein unermüdliches kleines Wiesel huschen seine Augen beständig hin…

Versuch und Irrtum

Seid ihr zufällig nicht nur Bauherrinnen und -herren, sondern auch Eltern? Vorzugsweise Mütter, denn diese werden folgendes Phänomen vielleicht besser kennen. Sobald man Mutter wird, beginnt man, sich sehr mit diesem Baby-Gedöns-Thema zu befassen. Man liest Mami-Blogs, Erziehungsratgeber, Baby-Koch-Bücher und tritt auf diversen social media irgendwelchen Müttergruppen bei oder folgt ihnen oder was weiß ich….

Prosit, Neujahr.

2018 hätten wir also auch geschafft. Auf die Gefahr hin, mich als unglaublich alt zu outen, aber Mannomann, wie die Zeit vergeht! Wisst ihr noch, damals, als wir jung waren? Kein Smartphone, kein Internet. Wir hatten noch nicht mal ein Telefon und mussten zu einer Telefonzelle gehen und Münzen einwerfen. Später, als man technisch schon…

Weihnachten auf der Baustelle

Die Weihnachtszeit nähert sich ihrem Ende. Wir haben die letzten Tage – wie vermutlich der Großteil der deutschen Familien – mit Völlerei verbracht. Wir haben nicht nur viel gegessen, sondern auch von einander viel gehabt. Diese Weihnachtsferien hatten wir alle bitter nötig. Nach unseren gemeinsamen Monaten der Elternzeit gehen Roman und ich nun seit einiger…

Advent

Am letzten Wochenende war es wieder sehr trubelig bei uns: Ihr wisst ja, wir kommen immer sehr langsam voran. In der letzten Woche hatte die Tochter dann auch noch das berühmt-berüchtigte Drei-Tage-Fieber, welches uns – na, wer weiß es? – drei Tage lang in Atem hielt. Da wir zusätzlich wegen meiner Weiterbildung immer nur von…

Die Entdeckung der Langsamkeit

Den heutigen Beitrag schreibe ich aus der Bahn heraus. Komme mir dabei total digital native vor. Bin ich natürlich nicht wirklich, darum suche ich mich hier auf dem Smartphone dumm und dämlich. Alles sieht natürlich ganz anders aus als auf dem heimischen PC. Gut, sei es drum. Warum sitze ich an einem Freitag in der Bahn und…